• Nach jahrelangem Hin und Her mit den Behörden ist die Firma Adamec Recycling GmbH in die Insolvenz geraten. Zur Rettung der einzigartigen Elektronikschrottrecyclinganlage suchen wir kurzfristig einen finanzstarken Partner, der das Potential der Anlage erkennt und nutzen möchte. Ernsthafte Interessenten wenden sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon direkt an den Erfinder der Anlage Thomas Adamec: 0911 / 5460591 (im Falle der Abwesenheit bitte eine kurze Nachricht hinterlassen).

Um einen Betrieb zu führen, der den gesetzlichen Anforderungen des Umweltschutzes genügt bzw. sie übertrifft und um den nächsten Generationen intakte Boden- und Grundwasserzustände zu hinterlassen, investieren wir seit Jahren in den vorbeugenden Umweltschutz.

Eingießen des Vakuumbetons

Beim Lagern und Aufbereiten von Schrotten können verdeckte Schadstoffquellen geöffnet und freigesetzt werden. Um zu verhindern, dass diese in den Untergrund und eventuell in das Grundwasser gelangen können, haben wir unser Betriebsgelände mit Vakuumbeton und einer Folie darunter versiegelt.

Installation der Folie

Die Baumassnahmen wurden von vereidigten Sachverständigen begleitet, dadurch wurde jede Schweißnaht der Folie geprüft und abgenommen.

Falls Kohlenwasserstoffe wie Öle oder Kraftstoffe mit Regenwasser fortgespült werden, so werden diese Abwässer in fünf großen Abscheideranlagen, bestehend aus drei Schlammfängen und fünf Benzin-/Ölabscheidern, geklärt.