• Nach jahrelangem Hin und Her mit den Behörden ist die Firma Adamec Recycling GmbH in die Insolvenz geraten. Zur Rettung der einzigartigen Elektronikschrottrecyclinganlage suchen wir kurzfristig einen finanzstarken Partner, der das Potential der Anlage erkennt und nutzen möchte. Ernsthafte Interessenten wenden sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon direkt an den Erfinder der Anlage Thomas Adamec: 0911 / 5460591 (im Falle der Abwesenheit bitte eine kurze Nachricht hinterlassen).

Wirtschaft in Mittelfranken

Screenshot der Pressemitteilung

Effiziente Verwertung von Elektro-Altgeräten.

Das Wirtschaftsmagazin "wim" berichtet über die geplante Elektronikschrottrecyclinganlage und deren Möglichkeiten zur Trennung von belasteten und unbelasteten Kunststoffen:

"Die mit eigener, jahrelanger Erfahrung entwickelte und in Eigenregie geplante Anlage wird eine Recyclingquote von mehr als 95 Prozent aufweisen. Die Planung sieht eine jährliche Verarbeitungskapazität von mehr als 35.000 Tonnen Elektroaltgeräte vor."

Fördermittel für Pilotprojekt

Screenshot der Pressemitteilung

Wirtschaftliche Anreize für Kommunen und Unternehmen

Die Firma Adamec GmbH aus Fürth erhält 1,5 Millionen Euro für ein Pilotprojekt zur Errichtung einer Elektronikschrottrecyclinganlage durch die Kunststoffe in weit höherer Reinheit wiedergewonnen werden können, als es bisher möglich ist.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Recyclinganlage werden zudem elf neue Arbeitsplätze geschaffen. Durch die geplante Weiterentwicklung der Anlage werden voraussichtlich weitere Arbeitsplätze hinzukommen.

Nürnberger Nachrichten

Screenshot der Pressemitteilung

Schrottplatz noch keine Endstation

Die Firma Adamec Recycling GmbH investiert rund 6 Millionen Euro in eine Anlage zur Verwertung von Elektronikschrott.

Mit Hilfe innovativer Technik wird es möglich Kunststoffe mit Flammschutz von Kunstoffen ohne Flammschutz zu trennen. Damit leistet die Anlage einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Bundesministerium

Screenshot der Pressemitteilung

Künftig mehr Kunststoffe aus Elektronikschrott zurück gewonnen

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel stellt rund 1,5 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm für ein Pilotprojekt der Adamec Recycling GmbH aus Fürth (Bayern) zur Verfügung.

Das Unternehmen plant den Bau einer neuartigen Recyclinganlage für Elektro- und Elektronikaltgeräte, aus der mehr Kunststoffe als bisher üblich zurück gewonnen und verwertet werden können.